Sozialpädiatrisches Zentrum (Trachau)

SPZ-Betreuung in der Corona-Pandemie

 

Liebe Eltern, Familien und Patienten,

sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

sehr geehrte Kooperationspartner/innen,

 

im Alltag der kinderärztlichen Betreuung stehen wir in Zeiten der Corona-Pandemie vor der großen Aufgabe, die Versorgung der Kinder, deren Qualität in besonderem Maße an den persönlichen Kontakt geknüpft war, nun nahezu kontaktlos zur Minimierung des Ansteckungsrisikos aufrechtzuerhalten. In diesen besonderen Zeiten ist es uns daher ein Anliegen, Sie über unsere Vorgehensweise im SPZ in den nächsten Wochen und wahrscheinlich Monaten kurz zu informieren.

 

Das SPZ bleibt für die zu versorgenden Kinder mit ihren Familien geöffnet.

Dabei gehen wir wie folgt vor:

  • Kinder und Jugendliche mit grippalen Infektanzeichen (Fieber, Husten oder Schnupfen) können nicht vor Ort gesehen und behandelt werden.
  • Jedes Kind wird nur von einer Bezugsperson begleitet – maximal einer weiteren Person (z. B. Betreuer etc.).
  • Entsprechend den Empfehlungen des RKI halten wir innerhalb des Gebäudes und außerhalb des Untersuchungszimmers einen Mindestabstand von 1,5 m. Die Wartezeit wird so kurz wie möglich gehalten. Auf das Händegeben wird verzichtet.
  • Wir fordern Eltern und Kinder regelmäßig zur Händedesinfektion auf und leiten sie dabei an. Desinfektionsspender stehen allerorts zur Verfügung.
  • Hochrisikopatienten können vom Fachpersonal mit Schutzausrüstung untersucht und behandelt werden.

 

Für neue Patienten ist es weiterhin notwendig, dass unsere Fragebögen ausgefüllt werden, damit wir einerseits den Termin gut vorbereiten und andererseits die Behandlung innerhalb unseres SPZs koordinieren können.

Falls Sie Fragen oder Anregungen zu unserem Vorgehen haben, erreichen Sie uns telefonisch unter 0351 8563550 (Leitstelle) oder 0351 8563552 (Chefarztsekretariat) sowie per Email unter E-Mail So bauen wir auf unsere gegenseitige Unterstützung in diesen schwierigen Zeiten und wünschen Ihnen und Ihrer Familie, dass Sie gesund bleiben!

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team vom SPZ am Klinikum Dresden-Neustadt