Gastroenterologie und Endoskopie (Neustadt/Trachau)

Ballondilatation

(Aufdehnung von Engstellen)

 

Die Ballondilatation wird bei muskulär bedingten Engstellen (Stenosen) der Speiseröhre eingesetzt. (s. Foto: )
Bei tumorbedingten Engstellen kann die Speiseröhre mit einer Bougierung aufgedeht werden.


Vorbereitung

  • Gerinungshemmende Medikamente sollten vorher vom Hausarzt pausiert worden sein.
  • Am Tage der Untersuchung muss der Patient nüchtern sein.
  • Injektion eines leichten Beruhigungsmittels in die Vene.

 

Engstelle Speiseröhre

 

Durchführung

Eine in der Speiseröhre wird mit einem Ballonkatheter über einen Führungsdraht passiert.
Der Ballon wird in Höhe der Engstelle mit Luft auf einen kontrollierten Druck gefüllt. Dabei wird die korrekte Lage unter Röntgendurchleuchtung sicher gestellt (siehe Foto: der Ballon befindet sich zwischen den beiden Ringen). Die wird somit aufgedeht.

dil2