Gastroenterologie und Endoskopie (Neustadt/Trachau)

Polypektomie

(Entfernung von Polypen aus dem Magen-/Darmtrakt)

Durchführung im Rahmen einer Magenspiegelung oder Darmspiegelung.

Kleine und gutartige Polypen können mit einer Biopsiezange entfernt oder mittels Schlinge abgetragen werden.

Größere werden mit einer sog. Diathermieschlinge abgetragen. Die Schlinge, die durch den Instrumentierkanal des Endoskopes geschoben wurde, wird um die Basis des Polypen gelegt und festgezogen. Durch die Drahtschlinge fließt ein hochfrequenter Strom, der sie so weit erhitzt, dass beim Schneiden Blutgefäße verödet und somit Blutungen verhindert werden.

Abgetragene Polypen oder Polypenteile werden mit Zange oder Korb geborgen, um ihre Gewebsstrukturen zu untersuchen.

Breitbasiger Polyp im Dickdarm

Breitbasiger Polyp im Dickdarm.

Abtragungsstelle des Polypen mit leichter Blutung

Abtragungsstelle des Polypen mit leichter Blutung.

Blutstillung mit Clipapplikation

Blutstillung mit Clipapplikation.

Gestielter Polyp im Dickdarm

Gestielter Polyp im Dickdarm.

Abtragungsstelle des gestielten Polypen

Abtragungsstelle des gestielten Polypen.