Gastroenterologie und Endoskopie (Neustadt/Trachau)

Interdisziplinäre Endoskopieabteilung

(Eingang: Kopernikusstraße 39a, Notfallzentrum)

Telefon: 0351 - 856 2170
Fax: 0351 - 856 2189

Empfangsbereich

Unsere Endoskopieabteilung verfügt über 3 technisch modern ausgestattete Untersuchungsräume (mit fest installierter Röntgenanlage), einen Ultraschallraum, einem Empfangsbereich und einen Aufwachbereich.

Uns ist es ein Anliegen, Ihnen den Aufenthalt bei uns in der Abteilung so angenehm wie möglich zu gestalten. Deswegen wird für die endoskopischen Untersuchungen zum einen CO2-Gas verwendet (bei Darmspiegelungen und allen interventionellen Eingriffen) und zum anderen, fast durchgehend und auf Wunsch Ihrerseits, eine ausreichende Beruhigungs-, Schlaf- und Schmerzmedikation durchgeführt.

Die Dosierung der Medikamente wird individuell Ihrem Bedarf angepasst und von erfahrenen Ärzten (mit intensivmedizinischen Kenntnissen) und Schwestern (mit entsprechender Ausbildung) verabreicht. Wir arbeiten nach der S-3 Leitlinie „Sedierung in der gastrointestinalen “ 2014 von der Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten DGVS. Diese beinhaltet unter anderem:

  • eine ständige Überwachung von Herz- und Kreislaufparametern während und nach der Untersuchung,
  • Gabe von Sauerstoff während der Untersuchung,
  • Verwendung von beruhigender Musik (wenn erwünscht),
  • und einem sicheren Entlassungsmanagement.

Wir haben eine sehr gute interdisziplinäre Zusammenarbeit mit allen anderen Fachrichtungen im Haus.

Vor allem aber sind wir dem Adipositaszentrum mit angegliedert und begleiten alle Patienten, die sich für eine entsprechende Behandlung entscheiden.

Auch haben wir eine enge Verbindung in unsere Kinderklinik. Alle diagnostischen und therapeutischen endoskopischen Interventionen, die Kinder ab dem Säuglingsalter benötigen, können wir in unserer Abteilung durchführen.

Diese sind z. B.:

  • Fremdkörperentfernung,
  • Diagnostik bei Gedeihstörrungen,
  • Diagnostik und Betreuung bei Zöliakie und chronisch entzündlicher Darmerkrankung,
  • Resistenzbestimmung des Bakteriums Helicobacter pylori

Untersuchungsmethoden

Alle endoskopischen Untersuchungen werden entsprechend der "Sk2-Leitlinie Qualitätsanforderungen in der gastrointestinalen Endoskopie, AWMF Register Nr. 021-022" durchgeführt.

  • Spiegelung des oberen und unteren Verdauungstraktes mit Olympus Videoendoskopen der neusten Generation (Ösophagogastroduedenoskopie, ) mit spezieller Schleimhautanfärbung (Chromoendoskopie)
  • des oberen Gastrointestinaltraktes und des Rektums mit Punktionen
  • Darstellung der Gangsysteme von Galle und Bauchspeicheldrüse ()
  • Knochenmarkspunktion (Beckenkamm)
  • 24-Stunden-Säuremessung im Magen und Speiseröhre (ph-Metrie)
  • Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane, Beckenorgane, Thorax, Schilddrüse
  • Duplexsonografie großer Bauchgefäße (v. a. V. portae, Tr. coeliacus, A. mesenterica sup.)
290819_sk110

Therapeutische Interventionen

  • Thermoablation (Argonbeamer) im oberen und unteren
  • Dehnung / der Speiseröhre, des Mageneingangs (), des Magenausgangs, der Gallengänge und des Dickdarms
  • Blutstillungstechniken:
    • Injektionstechnik (Sklerosierung, Fibrinklebung, Histoacryl),
    • mechanische Blutstillung (Clip, Ligatur),
    • thermische Blutstillungsmethoden (Argon-Plasma-Coagulation)
  • Interventionen der Gallengänge (ERC, ): Papillotomie, Steinentfernung / -zerkleinerung, Drainage der Gallengänge
  • Interventionen der Bauchspeicheldrüse (ERP): Papillotomie, Steinentfernung, Drainage, Therapie von Pankreaspseudozysten
  • Interventionen im Zusammenhang mit der Adipositaschirurgie:
    • Magenballonanlage und -entfernung;
    • Endoluminale Vakuumtherapie zur Behandlung der Anastomoseninsuffizienz (Endo-Sponge),
    • Endoskopische Magenverkleinerung (ESG)
  • andere Interventionen:
    • Polypabtragungen,
    • Fremdkörperentfernungen,
    • Eradikation von ,
    • Implantation, Wechsel und Entfernung von Ernährungssonden (PEG, PEJ, Button)
    • (Speiseröhre, Magenausgang, Dickdarm)
    • Septumabtragung bei Zenker´schem Divertikel
  • ultraschallgestützte Punktionen (Leber, Bauchspeicheldrüse, Nebenniere, Mediastinum)
  • Kontrastmittelsonographie
290819_sk097

Leitende Fachschwester für Endoskopie

Dörte Hohlfeld

Leitende Fachschwester für
Telefon: 0351 856-2175  
E-Mail Details